Die neue Zahnarztgebührenerhöhung seit 01/01/12

Seit den letzten
Jahren wissen Verbraucher, dass es ein schön anzusehendes Lächeln mit gesunden Zähnen nicht kostenlos gibt. Verbraucher mussten für Leistungen vom Zahnarzt und Zahnersatz ordentlich Geld drauf
legen. Der Grund dafür: die gesetzlichen
Krankenkassen übernehmen nur zum Teil oder gleich überhaupt nicht die anfallenden Kosten. Doch
nun kam es noch dicker. Am 1.Januar 2012 trat nämlich die GOZ, das ist die zahnärztliche Gebührenordnung, in Kraft. Eine Konsequenz daraus war zum Beispiel, dass lediglich die Regelversorgung noch von den gesetzlichen
Krankenkassen übernommen wird. All jene, die
gesetzlich versichert sind, müssen nun also noch mehr, durchschnittlich 6%, selber bezahlen. Die, die privat versichert sind, trifft es noch härter, da sie mit Erhöhungen um die 20% rechnen müssen. Auf alle Leistungen, die über das hinausgehen, was als Grundversorgung bezeichnet wird, können Zahnärzte, dank der
neuen GOZ, ordentliche Aufschläge erheben. So werden unter anderem
Brücken, Kronen und Zahnprothesen um einiges teurer. Wie viel mehr an Kosten auf jeden
einzelnen, der versichert ist, zukommt, variiert. Zum Beispiel muss bei Vollkronen mit
Zusatzkosten in Höhe von 74? gerechnet werden und bei Teleskopkronen werden sich die Preise gar verdoppeln.

Woraus setzen sich die unterschiedlichen Preise zusammen?

Zwar ist der Zahnarzt an die GOZ gebunden und kann pro Einzelleistung nur einen festgeschriebenen Satz abrechnen, aber er hat die Möglichkeit je nach
Schwierigkeitsgrad der Behandlung einen Hebel anzusetzen. Er kann also den festgeschriebenen Gebührensatz mit einem Faktor von 1 bis 3,5
multiplizieren. Patienten haben die Möglichkeit, sich einen kostenlosen Kostenvoranschlag erstellen zu lassen und sich
erklären zu lassen, wie hoch das Zahnarzthonorar sein wird und welcher Faktor angewendet wird. Wichtiger als je zuvor wird der Vergleich. Zumindest
sollte bei teurem Zahnersatz eine zweite Meinung eingeholt oder ein Beratungsportal im Internet zum Vergleichen genutzt werden.

Aus all dem folgt, dass eine Zahnzusatzversicherung wichtiger denn je ist!

All jene Menschen, die bis jetzt keine Zahnzusatzversicherung haben, sollten sich spätestens
nun um eine bemühen. Insbesondere höher preisliche Zahnersatzwünsche der Zukunft legen dies
nahe. Derartige Versicherungen übernehmen einen
beträchtlichen Anteil der Kosten für den jeweiligen Zahnersatz. Wer so eine Versicherung nicht abschließen möchte, der sollte jetzt schon mal damit anfangen,
zu sparen. Die, die schon so
eine Zahnzusatzversicherung haben, sollten überprüfen, wie die Konditionen bei dem Vertragsschluss aussahen und, wenn eine Erhöhung der Beiträge anfallen
sollte, von ihrem Recht auf eine Sonderkündigung nutzen.

Die beste Empfehlung ist die Zahnzusatzversicherung beim Testsieger!

Unser Portal bietet
Ihnen die Möglichkeit des Vergleichs aller Preise und Leistungen der Anbieter. All die, die so eine Zusatzversicherung abschließen, werden sich später freuen,
da sie sich für eine Art der Vorsorge entschieden haben, die sich zu einem später Zeitpunkt auf jeden Fall auszahlt.

Stiftung Warentest: Der Zahnzusatzversicherung Testsieger unter 147 Versicherungen

Im Test waren 147 Angebote von Zahnzusatzversicherungen. Das Ergebnis: 33 wurden mit “sehr gut” aber 23 auch mit “ausreichend” bewertet. Zum Beispiel übernimmt der Testsieger 75% der Kosten für ein
Implantat. 80% aller Kosten müssen die tragen, die gesetzlich versichert sind.
Sie bekommen bei unserem Portal die ideale Versicherung von denen, die bei den Tests am besten abgeschlossen haben und natürlich auch von dem Zahnzusatzversicherung Testsieger. Mittels eines Zahntarifrechners erhalten Sie einen kompletten Überblick der Leistungen und Preise der
Zahnzusatzversicherungen. Nach Eingabe von Geschlecht und Alter können Sie zwischen dem Zahnzusatzversicherung Testsieger und den Besten wählen.

Rechtzeitig vorsorgen und viel Geld sparen!

Damit die Zahnzusatzversicherung auch genutzt werden kann, muss sie bereits vor anfallenden Behandlungen
abgeschlossen werden. Das erklärt sich aus den Tatsachen, dass die Leistungen in der ersten Jahre begrenzt sind und bestimmte Wartezeiten gelten. Dem Vertrag
kann man entnehmen, ab wann die Versicherung genau greift. Beim Zahnersatz beläuft sich die
durchschnittliche Wartezeit auf 8 Monate. Behandlungen, die notwendig sind, unterscheiden sich
in ihrer Wartezeit. Des weiteren gibt es innerhalb der ersten Jahre nur eine bestimmte Summe, die
ausgezahlt werden kann. Diese Begrenzung entfällt meistens nach 4
oder 8 Jahren nach Abschluss der Versicherung. Wenn Sie unseren Tarifrechner nutzen, können
Sie die Summe sehen, die sich bei einem Abschluss so einer Versicherung in einem jungen Alter sparen lässt. Wenn man nicht über genügend Geld verfügt, um sich einen Vertrag
mit dem Zahnzusatzversicherung Testsieger leisten zu können, kann man immer noch einen Vertrag mit einem Versicherungsanbieter abschließen, dessen Leistungen als “gut” bewertet
wurden. Versicherungen ab einem Beitragssatz von 25? sind
möglich.

Beachten Sie, dass nur was jetzt gesund ist versichert werden kann.
Denken Sie bei Ihrer Zahnzusatzversicherung heute schon an später, damit Sie mit Ihrem Zahnersatz bei den Kosten
dann auch noch Lachen können.


Posted in Zahnzusatzversicherung and tagged , by with comments disabled.

Wo sind die Staatsgeschenke für die Riester-Rentner?

Die Versicherungen werben mit horrenden (meist sowieso geschönten) Ertragsrechnungen. Dabei kommen sie nicht umhin, das Geld der Versicherungsnehmer dem maroden Finanzmarkt anzuvertrauen, damit überhaupt “Erträge” erwirtschaftet werden können. Der Finanzmarkt wird regelmäßig vom Staat )also auch von den Sparern! mit satten Subventionen gefüttert, damit die Riestergelder nicht verriestert bleiben…. Wo also sind sie diese “Geschenke”?


Posted in Uncategorized and tagged , , , by with comments disabled.

Welche Vorteile bietet mir die Riester-Rente (Singel,Hartz4, verheiratet)?

Welche Steuervorteile , Insolvenz


Posted in Uncategorized and tagged , , , , , by with comments disabled.

Muss ich für die staatliche Riester-Zulage eine private Rentenversicherung abschließen?


Posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , by with comments disabled.

Wie wichtig ist die Riester-Rente? Wo schließt man diese am besten ab?


Posted in Uncategorized and tagged , , , , by with comments disabled.

Wie wird die Riester-Rente “ausgeschüttet”?

Klingt vielleicht erst mal doof, aber ich frage mich gerade:
Wird das Geld am Ende in einer Summe ausgezahlt oder monatlich oder wie läuft das dann? Weiß das jemand?


Posted in Uncategorized and tagged , , by with comments disabled.

Kann ich die Riester-Rente bei der “Allianz” kündigen, habe nicht zahlen können?


Posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , by with comments disabled.

Bitte helft mir: Riester?

Kann mir bitte jemand tips geben, wo ich wirklich informationen über die Riesterrente finde. Und nicht nur werbewischwasch von Versicherungen?
@ rolfine: ja genau darüber wollte ich mich ja informieren….


Posted in Uncategorized and tagged , , by with comments disabled.

Wird die Riester Rente 2007 Pflicht?


Posted in Uncategorized and tagged , , , , by with comments disabled.

Riester Rente – was soll man davon halten ?


Posted in Uncategorized and tagged , , , , by with comments disabled.